Wie moderne Projektentwickler Wohnungslisten verwalten

„Viele Köche verderben den Brei!“ sagt man. Ging es Ihnen auch schon mal so? Zu viele Leute arbeiten an einer Wohnungsliste und niemand weiß so ganz genau, was eigentlich der aktuelle Stand ist?

Die Daten für die Wohnungsliste entstammen meist einem riesigen Excel-Sheet oder ab und an einem CRM-System, was händisch gepflegt werden muss, um sicherzustellen, dass es jederzeit auf dem aktuellen Stand ist. Ein hoher Verwaltungsaufwand, für den im Gegenzug nur ein geringer Gegenwert erhalten wird. Damit noch nicht genug: da die Projektwebseite frei zugänglich ist und sich potenzielle Kunden die Grundrisse ohne Hürden herunterladen können, erhalten Bauträger und Vermarkter nur wenige bis gar keine Informationen über die Interessenten, die sich die Wohnungsliste angesehen haben.

Wie schön wäre es, den Interessenten, der sich den Grundriss von Wohnung 5.1 dreimal am Montag und am Samstag darauf erneut zweimal angesehen hat, gezielt zu dieser Wohnung und Ihren Vorzügen ansprechen zu können?

3D Wohnungsfinder ermöglichen eine einfachere Verwaltung

Die Integration des gesamten Verwaltungsprozesses in einen smarten 3D-Wohnungsfinder schafft hier Abhilfe: Das gesamte Projekt wird mithilfe einer virtuellen 3D-Abbildung visualisiert. Der Wohnungsinteressent klickt sich durch die einzelnen Gebäudeeinheiten und Wohnungen, welche er nach eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen interaktiv filtert. Er sieht auf einen Blick, welche Wohnungen verfügbar sind und erhält einen immersiven Eindruck des gesamten Projektvorhabens.

Und das beste? Eine aufwändige händische Verwaltung und unübersichtliche Excel-Listen sind nicht mehr nötig. Der erhöhte Immersionsgrad hat zur Folge, dass potenzielle Wohnungskäufer ihren Intentionen eher Taten folgen lassen und in die nächste Phase des Kaufprozesses übergehen. Durch einen integrierten Anfrageprozess wird der Verwaltungsaufwand nochmals um ein Vielfaches verringert.

Immer mehr Bauträger und Vermarkter gehen noch einen Schritt weiter und verbinden einen solchen Wohnungsfinder mit ausgereiften Analytics Modulen. Dadurch können sie zum Beispiel nachvollziehen, welcher Interessent sich wie lange welche Wohneinheiten angeschaut hat. So können sie gezielt auf die Interessenten zugehen, sich optimal auf Beratungsgespräche vorbereiten und finden in kürzerer Zeit den passenden Käufer für jede Wohnung!

Es ist immer Luft nach oben: Mit FlatyFind gestalten Sie Ihre Vertriebsprozesse noch effizienter und sparen wertvolle Zeit. Durch die automatisierte Leadgenerierung und -priorisierung wissen Sie, welchen Interessenten Sie sich zuerst widmen sollten und kommen schneller zum Abschluss. 

Enrico Kürtös

Enrico Kürtös

Als Gründer und CEO von FlatyFind kennt Enrico den digitalen Immobilienmarkt wie seine eigene Westentasche. Neben einem breiten Expertenwissen hat er vor allem eins: Eine Meinung. Beides teilt er gerne mit Ihnen hier auf dem Blog.

Andere Beiträge aus dieser Kategorie

Verpassen Sie keine Neuigkeiten

Die neuesten Trends & Innovationen für die Neubauvermarktung, spannende Meinungsartikel & hochkarätige Interviewpartner.
Jetzt kostenlos anmelden
close-link