Wie vermittelt man viele Informationen anschaulich und einprägend an einen Kunden? – Storytelling ist das Stichwort! Die Methode des „Storytelling“ ist nichts neues im Marketingbereich, wobei es hier darum geht Wissen, Ideen und Produkte anhand von (teilweise persönlichen) Geschichten zu vermitteln. Gut aufgebaute Geschichten bleiben natürlich am ehesten im Gedächtnis! Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie Sie anhand von Storytelling Ihr Immobilienprojekt aktivieren, emotionalisieren, Begeisterung fördern und letztendlich eine Bindung zum potenziellen Immobilienkäufer aufbauen können.

Gute Geschichten bleiben im Kopf. #storytelling Bild: Pexels

Was ist Storytelling und was soll damit erzielt werden?

Storytelling ist eine Methode des Marketings. Hierbei wird versucht so viele Informationen wie möglich transparent und einfach anhand einer emotional packenden Geschichte zu vermitteln. Die „Storys“ soll möglichst viele Informationen beinhalten, aber einfach erzählt werden, sodass sie erinnerungswürdig sind und einen persönlichen Bezug zum Produkt aufbauen. Storys beinhalten oft einen oder mehrere Protagonist*innen (oft Held*innen), ein Ereignis oder Problem, sowie eine Lösung oder Vermeidung des Problems. Ziel ist es die zu verkaufende Immobilie durch eine Geschichte emotional erlebbar zu machen und somit eine starke Verbindung herzustellen. Hierbei wird zudem die Nachfrage nach Transparenz und Informationen, welche heute für Kund*innen wichtiger denn je ist, bedient.

4 Punkte für gute Geschichten

  • Aktivierung: Eine gute Geschichte generiert Aufmerksamkeit seitens der Zuhörer*innen und führt im besten Fall zur Interaktion und somit zur emotionalen Bindung.
    • „Story first, Brand second“: Wenn die Geschichte im Vordergrund steht und die Marke nur äußerster Teil der Geschichte ist, kann seitens der Zuhörer*innen eher Sympathie gegenüber dem Produkt entwickelt werden.
    • Bauen Sie direkt am Anfang eine Spannungskurve auf, sodass Sie Ihre Zuhörer*innen aktivieren und zum Zuhören animieren.
  • Emotionen: Hat man die Aufmerksamkeit der Zuhörer*innen gewonnen, muss man sie auf emotionaler Ebene abholen! Hierbei ist es wichtig nicht nur positive, sondern auch negative Emotionen beim den Zuhörer*innen zu wecken.
    • Berichten Sie von Niederlagen, aus denen es dann letztendlich doch einen Ausweg gab. Ihre Zuhörer*innen können sich mit den Protagonist*innen der Geschichte identifizieren und bauen eine emotionale Ebene auf.
    • ACHTUNG: Heldengeschichten sind aus der Mode gekommen! Nutzen Sie andere Figuren!
  • Begeisterung: Eine gute Story ist begeisterungswürdig, sodass sie im Idealfall auch via Mundpropaganda weitergetragen und verbreitet wird.
    • Nutzen Sie einschlägige Namen und real existierende Personen, so wirkt die Geschichte gleich viel authentischer und glaubwürdig, sodass sie direkt zur „Flüsterpost“ und weitergetragen wird.
  • Bindung: Wir lieben alle gute Geschichten! Ist Ihre Story (das schließt Ihre Webseite ein) rundum Ihr Neubauprojekt gut erzählt, authentisch und unterhaltsam? Dann können Sie schnell eine Bindung zu Ihren Kunden aufbauen!
    • Aktualisieren Sie Ihre Webseite, damit Ihre Zuhörer*innen sich selbst ein Bild von Ihrem Unternehmen machen können.
    • Tipp: kleine Animationen oder Erklärvideos bringen Sie näher an Ihre Zuhörer*innen heran.

Welche Medien bauen gute Geschichten auf?

Storytelling existiert in vielen Formen und Medien, wobei sowohl diese sowohl die mündliche Rede als auch multimediale Präsentationen beinhaltet. Interaktive Webseiten mit Audio-, Text-, Video- und Bildmaterial sind anhand von Erfahrungstexten, Slideshows und 3D-Animationen für die emotionale Bindung der potenziellen Käufer*innen zur Immobilie von Vorteil. Treten Sie dennoch ins persönliche Gespräch mit Ihren Kund*innen, denn gerade beim Bau- und Immobilienmarketing muss auf die Ziele der Verkäufer*innen oder Bauherr*innen geachtet werden, wobei sich Liegenschaften oft durch gute Geschichten rings um das Gelände aufwerten lassen.

Fazit

Um Immobilienprojekte effizient verkaufen zu können, müssen Sie eine emotionale Bindung zu potenziellen Käufer*innen aufbauen. Diese Bindung können Sie am Besten anhand von Storytelling generieren, denn gute Geschichten bleiben im Kopf, machen sympathisch und verkaufen zufriedenstellend! Scheuen Sie den persönlichen Kontakt nicht und achten Sie auf eine interaktive und aktuelle Darstellungsweise Ihrer Webseite. Nutzen Sie diverse Medien um eine Bindung zu Ihren Kund*innen aufzubauen und fangen Sie an Geschichten zu erzählen!

Näheres zum Thema „Kunden emotionalisieren. Leads und Anfragen generieren.“ Finden Sie in unserem Whitepaper!

Empfohlene Beiträge